fundstück: låtsaskatten

ich muss hier mal den großen geheimniskrämer geben. jetzt nicht um mich interessanter darzustellen, sondern nur um spuren zu verwischen. dass ich nämlich gerade eben über låtsaskatten gestolpert bin, ist eher ein zufall, wenn auch ergebnis gewissenhafter rechersche in anderer angelegenheit.

die stockholmer band steht beispielhaft für die vielseitigkeit und rastlosigkeit des musikspielenden schweden. neben wenigstens zwei weiteren gemeinsamen bandprojekten treten nina wähä und kristian dahl auch hier den beweis an, dass ihnen die ideen nicht ausgehen. gestern war punk, morgen kommt twee und heute hier und jetzt „von mir entdeckt“: computergestützter indiepop mit süßem schwedischen gesang. vier lieder kann man sich auf der bandseite anhören und problemlos herunterladen (hierzu einfach auf die zwei textzeilen im startbild der homepage klicken). und für schlappe 20kronen ist über den e-mail-weg auch ein physischer tonträger käuflich zu erwerben. für den versand ins außland könnte allerdings das porto den preis ein wenig anheben. leider geben sich die musiker hinsichtlich weiterer informationen weniger großzügig, aber im normalfall sollte ich in nicht allzuferner zukunft mit weiteren informationen dienen können.

låtsaskatten bei myspace.

… wer eine idee hat, über welche band ich mich demnächst an anderer stelle auslasse, kann in den kommentaren gerne spekulieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: